Magnesium-Tipps

Magnesium und Joggen - Tipps & alles Wissenswerte

Zuletzt aktualisiert am: 30.03.2016 17:08:17
Magnesium und Joggen - Tipps & alles Wissenswerte

Joggen ist ein beliebter Volkssport, der in jedem Alter für mehr Fitness sorgen kann. Ob in ruhigem Tempo oder als flotter Lauf, das Joggen macht in der Gruppe und alleine Spaß. Wem Joggen als Hobby nicht genügt, findet in jeder Stadt Gleichgesinnte, mit denen er zusammen trainieren und sich auf Wettkämpfe vorbereiten kann. Vor dem Start in das neue Hobby sollten allerdings die Grundvoraussetzungen geklärt sein. Dazu gehört die passenden Schuhe und bei älteren Einsteigern auch ein Check-up beim Hausarzt. Wer über eine gewisse Grundkondition verfügt und keine gesundheitlichen Probleme hat, kann gleich einsteigen.

Gesunde Ernährung für Sportler wichtig

Sport fördert nicht nur die Fitness, sondern hilft auch bei der Gewichtsabnahme. Wenn aber Fett abgebaut und Muskeln aufgebaut werden, steigt der Bedarf an wichtigen Mineralien und Vitaminen. Sportler, die auf eine gesunde Ernährung achten, spüren das schnell in ihrer steigenden Belastbarkeit und nicht zuletzt in einer gewissen Zufriedenheit. Umgekehrt ist aber auch eine Unterversorgung schnell fühlbar. Dann treten z.B. Muskelprobleme auf und auch die Regenerationsfähigkeit kann leiden. Daher ist es wichtig, auf die Ernährung zu achten. Magnesium ist für die regelrechte Versorgung der Muskeln besonders wichtig. 350mg Magnesium sollte jeder gesunde Erwachsene grundsätzlich täglich konsumieren. Sportler benötigen aufgrund der größeren Muskelmasse mehr Magnesium. Je nach Sportintensität können 350 bis 400mg täglich nötig sein. Über Lebensmittel wird das wichtige Mineral dem Körper zur Verfügung gestellt. Besonders reich an Magnesium sind:

  • Kürbiskerne (534mg/100g)
  • Kakao (415mg/100 g)
  • Leinsamen (350mg/100g)

Viele Sportler entscheiden sich, Magnesium fürs Joggen extra zuzuführen, um eine Unterversorgung zu vermeiden. Erfahrene Sportler verfügen zumeist über ein gutes Körpergefühl. Das bedeutet, dass sie Mangelsituationen oft früh ausgleichen, z.B. mit Magnesium für ihren Lieblingssport Joggen. Sportler müssen berücksichtigen, dass ihr Bedarf an wertvollen und essenziellen Mineralien wie Magnesium deutlich höher ist als bei Nicht-Sportlern. Sie verbinden dann häufig die Aufnahme von Magnesium zum Joggen mit ihrem Trinkwasser. Es gibt Mineralwasser die besonders reich an Magnesium sind.

Anzeige
Anzeige

Nutzen und Risiken bei der Mineralzufuhr

Natürlich nützt die Zufuhr von Magnesium fürs Joggen nur, wenn die Dosierung stimmt. Bei sehr ausgewogener Ernährung kann der Gehalt ausreichend sein. Wer jedoch stark schwitzt oder seine Leistung steigern möchte, braucht mehr Magnesium zum Joggen. In diesem Fall ist es sinnvoll, die Dosierung kurweise zu erhöhen und zu beobachten, ob die Verbesserung spürbar ist. Ein Mangel tritt dann auf, wenn das Magnesium im Blut unter 0,073mmol/L fällt. Bei Sportlern sollte der Wert möglichst bei 1,00mmol/L oder etwas darüber liegen. Eine Unterversorgung von Magnesium zum Joggen und für den alltäglichen Bedarf (Beruf, Alltag) kann aber zumeist in kurzer Zeit ausgeglichen werden. Ein Mangel zeigt sich aber nicht nur im Blut, sondern auch in Muskelzittern bis hin zu Muskelkrämpfen und innerer Unruhe. Wird zu viel Magnesium fürs Joggen eingenommen, scheidet der Organismus das Überangebot wieder aus.

Service

Apotheke
finden
oder
Kaufen Sie Biolectra® Magnesium in einer Apotheke in Ihrer Nähe
Liebe Leser,
die Inhalte unseres Magnesium-Ratgebers dienen ausschließlich Ihrer Erstinformation und sollten keinesfalls die Diagnose und Therapie Ihres Haus- oder Facharztes ersetzen. Bitte besprechen Sie jegliche (Selbst-)Medikation mit einem Arzt oder Apotheker.