Magnesium-Tipps

Benommenheit durch Magnesiummangel | Ursachen & Behandlung

Zuletzt aktualisiert am: 10.10.2016 10:23:31
Benommenheit durch Magnesiummangel | Ursachen & Behandlung

Menschen, die schon einmal unter einer Benommenheit gelitten haben, kennen die unangenehmen Symptome: die Wahrnehmung der Welt verzögert sich, alles läuft „wie in einem Film“ ab, Denken, Handeln und Kommunikation sind verlangsamt. Gründe, warum eine Benommenheit auftritt, kann es viele geben. So gelten beispielsweise Erkrankungen des Gehirns, Vergiftungen durch Alkohol, Medikamente oder Drogen aber auch Stoffwechselstörungen wie Diabetes mellitus als Auslöser. Was viele Betroffene jedoch nicht wissen: Auch Magnesiummangel kann Benommenheit hervorrufen. Oft wird diese Möglichkeit bei Untersuchung und Behandlung gar nicht in Betracht gezogen, obwohl eine Behebung des Magnesiummangels die Benommenheit, wenn sie denn die Ursache ist, schnell bessern kann.

Medizinischer Zusammenhang von Magnesiummangel und Benommenheit

Magnesium ist ein wahres Turbomineral und an mehr als 300 Enzymreaktionen im Körper beteiligt. Der Körper braucht Magnesium zum Beispiel für:

  1. die Herstellung von Proteinen,
  2. die Knochenbildung,
  3. einen gesunden Energiestoffwechsel,
  4. belastbare Muskeln,
  5. für ein ausgeglichenes Nervensystem.

Da der menschliche Stoffwechsel ohne Magnesium schlichtweg nicht funktionieren kann, sind bei einem Mangel vielfältige Beschwerden möglich. Wenn Magnesiummangel Benommenheit, Schwindel, Kopfdruck, Migräne oder gar Depressionen hervorruft, hängt das meist mit Störungen des Zentralnervensystems zusammen. Schuld daran ist häufig Stress, der den Stoffwechsel und die Hormonsituation des Körpers erheblich durcheinanderbringen kann. Dadurch verbraucht der Körper vermehrt Magnesium. Wird der erhöhte Bedarf nicht gedeckt, kann ein Mangel entstehen.

 Auch interessant: Symptome und Diagnose von Magnesiummangel
Anzeige

Magnesiummangel und Benommenheit richtig behandeln

Am Anfang der Behandlung muss immer eine Ursachenforschung stehen: Woher kommt die Benommenheit? Liegen schwerwiegende Erkrankungen des Gehirns zugrunde, leidet der Patient unter Stoffwechselstörungen wie Diabetes mellitus oder besteht ein Missbrauch von Drogen, Medikamenten oder Alkohol? Diese Störungen wird der Arzt zuerst behandeln. Trotzdem lohnt es sich, auch einen Blick auf den Magnesiumspiegel zu werfen. Wenn dieser zu niedrig ist, kann eine Behebung des Mangels den Gesundheitszustand zusätzlich verbessern. Ist ein Magnesiummangel alleiniger Auslöser der Benommenheitsgefühle, kann eine ausreichende Versorgung mit dem Mineralstoff oft sehr schnell zu einem Verschwinden der Symptome führen.

Anzeige

Aufnahme von Magnesium mit der Nahrung

Der menschliche Körper ist auf eine ausreichende Zufuhr von Magnesium angewiesen, weil er das Mineral nicht selbst herstellen kann. Als Faustregel gilt: Ein Erwachsener braucht pro Tag etwa 300 bis 400 Milligramm. Es gibt besonders magnesiumreiche Nahrungsmittel, mit denen diese Mengen leichter erreicht werden können:

  • Kakao enthält 415mg Magnesium pro 100g
  • Weizenkeime enthalten 253mg Magnesium pro 100g
  • Getreide enthält je nach Sorte bis zu 170mg Magnesium pro 100g
  • Nüssen und Saaten enthalten je nach Sorte bis zu 534mg Magnesium pro 100g
  • Hülsenfrüchte enthalten je nach Sorte bis zu 220mg Magnesium pro 100g

Wenn Magnesiummangel und Benommenheit nicht allein durch eine optimierte Ernährung verschwinden, gibt es in der Apotheke auch geeignete Zusatzpräparate, die als Nahrungsergänzung eingenommen werden können.

Können Magnesiummangel und Benommenheit folgen haben?

Beruht die Benommenheit nur auf einem Magnesiummangel und nicht auf organischen Ursachen, sind nicht sofort schlimmere Folgen zu erwarten. Trotzdem sollte der Mangel möglichst schnell behoben werden. Bei länger bestehendem Magnesiummangel können nämlich viele weitere Symptome an Muskeln, Herz und Nerven auftreten, die eine massive Einschränkung der persönlichen Lebensqualität zur Folge haben können. Ein Magnesiummangel sollte daher auf keinem Fall auf die leichte Schulter genommen werden.

Service

Apotheke
finden
oder
Kaufen Sie Biolectra® Magnesium in einer Apotheke in Ihrer Nähe
Liebe Leser,
die Inhalte unseres Magnesium-Ratgebers dienen ausschließlich Ihrer Erstinformation und sollten keinesfalls die Diagnose und Therapie Ihres Haus- oder Facharztes ersetzen. Bitte besprechen Sie jegliche (Selbst-)Medikation mit einem Arzt oder Apotheker.