Anwendungsgebiete für Magnesium

Alkoholabhängigkeit als Ursache für Magnesiummangel

Zuletzt aktualisiert am: 18.08.2016 17:07:44
Alkoholabhängigkeit als Ursache für Magnesiummangel

Magnesiumverlust schon ab 0,5 Promille

Eine der Ursachen für einen Magnesiummangel ist hoher Alkoholkonsum. Denn schon ab 0,5 Promille Alkohol im Blut geht dem Körper Magnesium verloren. Alkohol regt die Nierentätigkeit an und entwässert. Je mehr Alkohol man trinkt, desto mehr Urin scheidet der Körper aus. Dabei geht dem Körper auch wertvolles Magnesium verloren. Eine 55 Kilogramm schwere Frau kann bereits nach einem halben Liter Bier 0,6 Promille erreichen und damit die Verlustgrenze überschreiten, ein Mann von 80 Kilogramm erreicht diese oberhalb eines Dreiviertelliters Gerstensaft.

Dabei ist Bier eigentlich reich an Magnesium: Ein Liter enthält 113 Milligramm und gehört damit zu den gehaltvollsten Magnesiumversorgern unter den Nahrungsmitteln, neben einem Liter Wein oder 100 Gramm dunkler Schokolade, die bis zu 300 Milligramm enthalten können. Wie so häufig gilt also: In Maßen genießen, denn schon ein kleines Glas Wein, ein kleines Bier oder ein Stück Zartbitterschokolade können den Magnesiumhaushalt bereichern.

Anzeige

Gesunder Genuss – in Maßen

Tatsächlich lassen sich bei maßvollem Alkoholgenuss gesundheitsfördernde Wirkungen nachweisen, wie der Herzschutzfaktor von einem kleinen Glas Wein täglich. Männer bleiben bis 30 Gramm Reinalkohol innerhalb der risikoarmen Zone, Frauen sollten nicht mehr als 20 Gramm Reinalkohol trinken, um Gesundheitsschäden zu vermeiden. Denn Alkohol ist ein Zellgift, tötet Nerven- und Leberzellen, erhöht das Krebsrisiko und die Wahrscheinlichkeit eines frühzeitigen Todes.

Rein statistisch gesehen konsumiert jeder Deutsche täglich etwa einen Viertelliter Wein oder einen halben Liter Bier. Berücksichtigt man die vielen Menschen, die weniger oder gar keinen Alkohol trinken, muss man davon ausgehen, dass fast zehn Millionen Deutsche einen zu hohen Alkoholkonsum pflegen, und etwa 1,3 Millionen als alkoholabhängig einzustufen sind.

Anzeige

Magnesiumarmut bei Alkoholikern

In Entzugskliniken werden Alkoholikern standardmäßig Magnesium und B-Vitamine verabreicht. Man vermutet, dass Alkoholabhängige nicht nur durch den Alkoholmissbrauch, sondern auch durch die suchtbedingt mangelhafte Ernährung unter Magnesiummangel leiden.

Natürlich ist nicht jeder Mensch mit hohem Alkoholkonsum gleich Alkoholiker. Doch ein hoher Alkoholkonsum, ob regelmäßig oder gelegentlich auf Partys, führt rasch zu erhöhtem Magnesiumverlust. 

Weiterlesen

Service

Apotheke
finden
oder
Kaufen Sie Biolectra® Magnesium in einer Apotheke in Ihrer Nähe
Liebe Leser,
die Inhalte unseres Magnesium-Ratgebers dienen ausschließlich Ihrer Erstinformation und sollten keinesfalls die Diagnose und Therapie Ihres Haus- oder Facharztes ersetzen. Bitte besprechen Sie jegliche (Selbst-)Medikation mit einem Arzt oder Apotheker.
Ihre Morgana Hack, Ärztin und Autorin